Arbeiten



ARBEITEN IN SLOWENIEN

1. Das Recht auf freien Zugang zum slowenischen Arbeitsmarkt haben:

  • EU-Bürger

  • Bürger aus dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR)
  • Schweizer-Bürger

Alle oben angeführten Bürger benötigen keine Arbeitserlaubnis, weder für Erwerbs- noch für selbstständige Tätigkeit.

 

2. Für Bürger aus Drittstaaten gibt es eine kombinierte Erlaubnis, die die Einreise ins Land, Aufenthalt und Arbeit in Slowenien erlaubt.

Die kombinierte Aufenthalts-/Arbeitserlaubnis erteilt das Gemeindeamt Maribor (mehr in der Rubrik - DOKUMENTE)

Weitere Informationen zum Thema (leider nur auf Slowenisch): ARBEITEN IN SLOWENIEN

 

Ausnahme:

3. Für Bürger aus Bosnien und Herzegowina und aus Serbia gilt das Beschäftigungsabkommen zwischen Slowenien und Bosnien und Herzegowina, und Slovwenien und Serbia, das die Beschäftigungsbedingungen sowie die Verfahren für die Ausstellung von Arbeitserlaubnissen festlegt, aber nicht das Aufenthaltsrecht in Slowenien umfasst.

 

ACHTUNG: Mehr darüber, wie man anhand des Beschäftigungsabkommen als BiH-Bürger die Arbeitserlaubnis bekommt, lesen Sie hier:

ACHTUNG: Mehr darüber, wie man anhand des Beschäftigungsabkommen als Serbische Bürger die Arbeitserlaubnis bekommt, lesen Sie hier:

 

Wo bekomme ich alle notwendigen Informationen über den Eintritt in den Arbeitsmarkt?


ZAVOD REPUBLIKE SLOVENIJE ZA ZAPOSLOVANJE - ZRSZ (ARBEITSAMT SLOWENIENS)

Območna služba Maribor (Landesstelle Maribor)

Gregorčičeva ulica 37

2000 Maribor

T: 02 23 57 700

E: gpzrszmaribor@ess.gov.si

W: www.ess.gov.si

Öffnungszeiten:

Montag und Dienstag:             8:00 - 12:00 & 13:00 - 15:00

Mittwoch:                                   8:00 - 12:00 & 13:00 - 17:00

Freitag:                                        8:00 - 13:00

Donnerstags geschlossen!

 

Mehr über die Arbeit in Slowenien: INFORMATIONEN FÜR AUSLÄNDER

STATUS DES STEUERINLÄNDERS IN DER REPUBLIK SLOWENIEN

Slowenische Residenten werden mit Einkommenssteuer für alle Einkommen besteuert, die sie in und außerhalb von Slowenien verdient haben, also überall auf der Welt. Der Status eines slowenischen Residenten gilt in der Regel für Personen, die in Slowenien einen festen Wohnsitz haben.

Nicht-Residenten sind verpflichtet, die Einkommensteuer nur aus Einkünften mit einer Quelle in Slowenien zu zahlen.

Feststellung des Aufenthaltsstatus - Ankunft in Slowenien: (nur aus Sloweniscg): Fragebogen

 

  1. 1.Residentenstatus erwerben

Für die formale Regelung des Residentenstatus in Slowenien (Eintrag des entsprechenden Residentenstatus ins Steuerregister) muss beim Finanzamt einen Antrag auf Feststellung eines  Residentenstatus mit entsprechenden Nachweisen eingereicht werden.

  1. Verfahren zur Erlangung einer Steuernummer für natürliche Personen, die keine Staatsbürger der Republik Slowenien sind

Eine ausländische Person muss, um die Steuernummer zu erhalten, das Formular DR-02 ausfüllen, und es an das Finanzamt übermitteln.

Dies gilt für alle Personen, die weder einen ständigen noch vorübergehenden Wohnsitz haben dennoch aber eine Steuernummer benötigen, weil sie im Inland steuerpflichtiges Einkommen erzielen oder Eigentümer des steuerpflichtigen beweglichen oder unbeweglichen Vermögens sind.

Anmeldung zur Eintragung einer in das Steuerregister (nur auf Sloweniscg): Formular DR-02

Ministrstvo za finance (Bundesfinanzministerium) 

Finančna uprava Republike Slovenije - FURS (Finanzverwaltung der Republik Slowenien)

Finančni urad Maribor (Finanzamt Maribor​​​​​​​)

Titova cesta 10

2502 Maribor

T: 02 235 65 00

E: mb.fu@gov.si

W: www.fu.gov.si

Öffnungszeiten:

Montag und Dienstag:                    8:00 - 12:00 & 13:00 - 15:00

Mittwoch:                                          7:00 - 12:00 & 13:00 - 17:00

Freitag:                                               8:00 - 13:00

Donnerstags geschlossen!

LEBENSARBEITSZEIT (IM AUSLAND) – LEISTUNGSBESCHEINIGUNG

Beim Amt für Renten- und Invalidenversicherung der Republik Slowenien (ZPIZ) können Anträge für die Ausstellung von Zertifikaten und die Ausübung anderer Rechte von Ausländern, die sich hier in einem Arbeitsverhältnis befinden, beantragt werden.

Auch bei einem Studentenjob werden Beiträge bezahlt. Daher können auch Informationen über die Rentenersatzzeit für Studenten eingeholt werden.

Alle Ausländer, die in der Republik Slowenien einen Studentenjob ausgeübt haben, können einen Antrag zu Informationen über die Versicherungsdauer für Versicherungsnehmer (nach Artikel 18) stellen.

Die häufigsten Anträge, die die Ausländer, die in der Republik Slowenien ein Arbeitsverhältnis haben, bei ZPIZ regeln, sind:

  • Antrag auf Feststellung der Lebensarbeitszeit
  • Vorläufige schriftliche Information über die Rentenversicherung (ein Formular, das das oben genannte ersetzt – dieses Verfahren dauert mindestens 1. Monat, es kann jedoch auch bis zu 6 Monaten dauern!) Es ist empfehlenswert, bei der Behörde neben dem ausgefüllten Formular folgendes einzureichen:
    • Liste der Arbeitgeber (Unternehmen, bei denen eine Person angestellt war);
    • von wann bis wann eine Person versichert worden war;
    • Versicherungsnummer;
    • Personennummer (BiH);
    • Persönliche Identifikationsnummer –OIB (Kroatien) – es handelt sich um eine Kombination aus der einheitlichen Personenkennziffer und Steuernummer;
    • Personennummer (Serbien).
  • Auszug Ihrer persönlichen Versicherungszeiten in der RS (Sie können sich persönlich melden und das Dokument sofort erhalten!)
  • Invalidenrente (es ist wichtig, dass Sie sich zuerst an Ihren persönlichen Arzt wenden, der Ihnen verschiedene Möglichkeiten zum Erhalt der Invalidenrente erklären wird)
  • Witwen- und Waisenrente

 

ACHTUNG!

Zwischen der Republik Slowenien, Russland und der Ukraine besteht kein Sozialversicherungsabkommen. Aus diesem Grund haben Bürger aus den oben genannten Ländern in der Republik Slowenien keinen Anspruch auf Renten- und Invalidenversicherung.

 Für Bürger aus der Ukraine zählt lediglich das Arbeitsverhältnis, abgeschlossen in der Republik Slowenien.

Wo erhalte ich alle notwendigen Informationen betreffend die Lebensarbeitszeit im Ausland?

Zavod za pokojninsko in invalidsko zavarovanje Republike Slovenije -ZPIZ (Amt für Renten- und Invalidenversicherung der Republik Slowenien)

Območna enota Maribor (Landesstelle Maribor​​)​​​​​

Služba za mednarodno zavarovanje (Abteilung für internationale Krankenversicherung)

Zagrebška cesta 84

2000 Maribor

T: 02 250 71 00

E: oemb@zpiz.si

W: www.zpiz.si

 

Kontaktperson:

Herr Dejan Juhart, Leiter der Abteilung für Internationale Krankenversicherungen 

T: 02 250 71 50

 

Hilfe beim Ausfüllen der Formulare:

Glavna pisarna (Hauptbüro)

Ansprechperson: Mr. Dragan Vukelić

 

Öffnungszeiten:

Montag und Dienstag:                       8:00 - 12:00 & 13:00 - 15:00

Mittwoch:                                             8:00 - 12:00 & 13:00 - 17:00

Freitag:                                                  8:00 - 13:00

Donnerstags geschlossen!